Erster “Expertenvortrag” an der FHS

Vor rund 60 interessierten Mitschülern sowie einigen Lehrkräften und Eltern haben fünf Schülerinnen und Schüler der (jetzigen) 7. Klasse ihren Expertenvortrag zum Abschluss des ForderFörderProjektes in der Aula der Friedrich-Harkort-Schule gehalten.  

ZurVorgeschichte 

Dieses Projekt (kurz FFP) wurde im zweiten Halbjahr des vergangegangen Schuljahres zum ersten Mal an der FHS durchgeführt. Es richtet sich an besonders begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler, die zeitgleich zu ihrem Regelunterricht für zwei Wochenstunden (in einer Art Drehtür-Modell) an einem selbst gewählten Thema arbeiten und dazu eine Expertenarbeit verfassen. Es hat sich schon oft gezeigt, dass Kinder am besten und nachhaltigsten lernen, wenn sie sich mit Dingen beschäftigen, die sie persönlich interessieren. Ob “Errungenschaften der Römer”, “Pferderennsport” oder “E-Sports” - jedes Themengebiet ist möglich. 

Vom Thema zur Präsentation 

Nach der Themenwahl ging es dann um die Informationsbeschaffung und Dokumentation und schließlich auch die Präsentation der Ergebnisse. Die fünf (damals) Sechstklässler trafen sich in den FFP-Stunden mit ihren Tutoren und lernten z. B., wie man erfolgreich recherchiert, richtig zitiert, ein korrektes Literaturverzeichnis anlegt, bestimmte Schreibformate einhält und vieles mehr. Dabei stehen Strategien der Informationsverarbeitung, Lernprozesssteuerung und der Selbstregulation im Vordergrund, die weit über das FFP hinaus Lernprozesse der Schülerinnen und Schüler fordern und fördern. Auch der Umgang mit Word und PowerPoint war Bestandteil dieses Projekts. 

Trotz Corona zumErfolg 

Trotz der Schwierigkeiten und besonderen Umstände in Zeiten der Schulschließung konnte das Projekt, z.B. mit Hilfe von Videokonferenzen und über die digitale Lernplattform der Schule, auch in Zeiten des Distanzlernens weiter fortgeführt werden, so dass alle Schülerinnen und Schüler ihre Expertenarbeiten bis zu den Sommerferien abschließen konnten.  

Vorträge und Feier in der Aula 

Den feierlichen Abschluss mit dem Erhalt der Urkunde gab es in der vergangenen Woche in der Aula, als die fünf Experten auf ihrem Gebiet ihren Klassenkameraden in einer selbstständig erarbeiteten Präsentation einen Auszug aus ihrer Arbeit vorstellen konnten. Das Publikum lauschte gebannt den verschiedenen Vorträgen und konnte Fragen an die Experten stellen, die wiederum den verdienten Applaus und Anerkennung Ihrer Mitschülerinnen genießen konnten.